Nach der Trainingseinstellung im Dojo Massillon-Loosen am 18.09.2009 und den erfolglosen Bemühungen des Vorstandes eine Judoabteilung unter dem Dach des LTV zu bilden sahen sich viele Judoka heimatlos.

Durch ein von Dagmar Hildebrandt initiiertes Treffen, und die tatkräftige Unterstützung von Ulla Loosen durch das bereitstellen der E-Mail Liste der Mitglieder, und Andreas Santen durch das organisieren eines Raumes, kam es am Dienstag 10. November 2009 zu einem ersten gemeinsamen Treffen einiger interessierter Judoka und Judoeltern. Alle Beteiligten waren sich einig das es auch in der Zukunft Judosport in Lüdenscheid geben muss.

Durch die Kontaktaufnahme von Daniela Scheerer und Anja Unger zur Stadt Lüdenscheid kam es zum ersten Kontakt mit Michael Meyer vom Olympic Taekwondo Lüdenscheid e.V..
Darauf folgten mehrere Treffen, unter anderem am 26.11., 08.12., 15.12.2009 woraus sich die Gründung einer Judo-Abteilung unter dem Dach des Olympic Taekwondo Lüdenscheid e.V. bewerkstelligen lies.

Die Trainer-, Hallen- und Matten-Fragen konnten sehr kurzfristig geklärt werden, so das unter Leitung von Reinhard Denker 3. Dan und Trainerassistentin Inga Sommer 2. Kyu am Montag den 18.01.2010 das erste Training der neuen Judoabteilung des Olympic Taekwondo Lüdenscheid stattfinden konnte. Zum ersten Training fanden sich 18 Judoka in der Turnhalle am Wefelshohl ein.
Seit der Neugründung der Judoabteilung stieg die Anzahl der Mitglieder in kurzer Zeit auf 22 Judoka an. Am 1. April 2010 erfolgte die vorläufige Aufnahme in den Nordrhein-Westfälischen Judo-Verband. Daraufhin konnte am 5. Juli 2010 die erste Gürtelprüfung der neuen Judo-Abteilung mit sehr guten Leistungen durchgeführt werden. Dank der fleißigen und sehr regelmäßigen Trainingsarbeit konnte am 13. Dezember 2010 bereits die zweite Gürtelprüfung durchgeführt werden.

Am 1. Januar 2011 erfolgte nach einem langen bürokratischen Weg die endgültige Aufnahme in den Nordrhein-Westfälischen Judo-Verband. Es folgten am 21. Januar 2011 die erste Teilnahme bei den Judo Kreismeisterschaften und am 29. Januar 2011 bei den Bezirkseinzelmeisterschaften.

Im Mai 2011 konnte Trainer Reinhard Denker Celina Kleine zur bestandenen Trainerassistentenausbildung beglückwünschen. Nach weiteren Turnierteilnahmen wurde am 11. Juli 2011 die dritte Gürtelprüfung der Judo-Abteilung mit erneut sehr guten Leistungen durchgeführt. Im laufe des Jahres erhöhte sich die Mitgliederzahl der Judoabteilung stetig bis auf 31 Judoka. Zum Jahresabschluss startete erstmals eine Mannschaft beim Judo Weihnachtspokalturnier in Iserlohn, das mit einer souveränen Mannschaftsleistung abgeschlossen werden konnte.

Zu Beginn des Jahres 2012 steigerte sich die Mitgliederzahl der Judoabteilung nochmals auf 33 Judoka. Im Januar erfolgten erneut Turnierteilnahmen. Beim Kreiseinzelturnier der U14 belegte Felix Stenda in der Gewichtsklasse bis 50 kg den dritten Platz. Bei der anschließenden Kreis- Einzelmeisterschaften der U17 belegte Celina Kleine in der Klasse bis 57 kg den zweiten Platz.

Am 26. März 2012 folgte die erste Gürtelprüfung des Jahres bei der sich 18 Judoka nach guten Leistungen über einen neuen Gürtel freuen konnten.