Am 14. und 15. Februar fand wieder der Arnsberg Cup statt.

Dieses Jahr war das Turnier mit 400 Teilnehmern mittelmäßig besetzt und leider ist ein Abwärtstrend in den vergangenen Jahren zu verzeichnen. Das ist leider sehr schade, denn der Arnsberg Cup war und ist immer eine gute Möglichkeit neue Talente zu entdecken und auch dem Nachwuchs den Einstieg in den Freikampf zu ermöglichen. Genau aus diesem Grund hat Olympic Taekwondo Lüdenscheid auch die Chance wieder ergriffen einige Neulinge zu melden und an den Wettkampf heranzuführen. Und damit Diese nicht den schweren Gang alleine gehen sollten, hatten wir auch einige erfahrene Sportler mitgemeldet. Sie konnten die jungen Starter motivieren und mit hilfreichen Tips begleiten.

Für die Leistungsklasse 1, die mit dem elektrischen Scoring System der Marke DaeDo ausgetragen wurde, hatten wir 11 Kämpfer gemeldet und die Platzierungen sehen wie folgt aus (Tag 1 – LK1):

Gold – 1. Platz – Jason Krakrügge
Gold – 1. Platz – Stefan Ulicnik
Gold – 1. Platz – Christoph Schlanzke
Silber – 2. Platz – Aylin Acil
Silber – 2. Platz – Emilie Schäfer
Silber – 2. Platz – Tina Neuhaus
Silber – 2. Platz – Damian Siler
Silber – 2. Platz – Mario Faross
Bronze – 3. Platz – Edwin Schäfer

Anas Merzouki und Lambros Theofylakhidis konnten leider keine Platzierung holen.
Für sie war es das erste mal, überhaupt an einem Wettkampf-Turnier teil genommen zu haben.

Für die Leistungsklasse 2, die mit “normalen” Westen, also ohne elektronische Punkteregistrierung, ausgetragen wird, haben wir 8 weitere Kämpfer gemeldet.

(Tag 2 – LK2):
Die Platzierungen:
Silber – 2. Platz – Vanessa Specht
Silber – 2. Platz – Emircan Koska
Silber – 2. Platz – Rafail Papadopoulos
Silber – 2. Platz – Nikolas Voss
Silber – 2. Platz – Hannes Hormann
Bronze – 3. Platz – Robin Carlos Lourenco Winkelmeyer
Bronze – 3. Platz – Christopher Kurzmann

Maximilian Specht konnte leider keine Platzierung erreichen.

Mit 19 Startern insgesamt und 16 Podestplätzen hatten wir eine gute Ausbeute. Wir konnten 3x Gold, 10x Silber und 3x Bronze holen.
Unser Fazit:
Wir sind mit der Ausbeute der Platzierungen sehr zufrieden. Viel wichtiger ist aber, dass unser Nachwuchs neue Erfahrungen und Eindrücke sammeln konnte.
Die Organisation des Turniers durch den Ausrichter TKD Lüdenscheid, unter der Leitung von Rolf Granzow, war wie auch in den vergangenen Jahren hervorragend. Auch wir würden uns wünschen, dass dieses Turnier in Zukunft wieder mehr Beachtung findet und die Teilnehmerzahl steigt. Die Förderung des Nachwuchs ist wichtig, denn wir alle wissen, auch die Top-Sportler an der Spitze haben auf diesem Niveau begonnen.

Die Platzierungen:


1. Platz Jason Krakrügge
Christoph Schlanzke
Stefan Ulicnik
2. Platz Aylin Acil
Emilie Schäfer
Vanessa Specht
Emircan Koska
Tina Neuhaus
Mario Faross
Rafail Papadopoulos
Nikolas Voss
Hannes Hormann
Damian Siler
3. Platz Edwin Schäfer
Robin Carlos Lourenco Winkelmeyer
Christopher Kurzmann